Der ViBB Essen e.V. betreibt als MigrantInnenselbstorganisation seit dem 01. Januar 2015 eine von bundesweit über 600 Migrationsberatungsstellen für erwachsene Zuwanderer (über 27 Jahre alt). Im Bereich des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes werden insgesamt ca. 50 MBE-Stellen betrieben.

Damit ist der ViBB eine der relativ wenigen MigrantInnenselbstorganisationen in Deutschland, die eine eigene MBE-Stelle betreiben. Neu ist es dabei auch, dass eine MBE-Stelle aus dem Kontext der psychosozialen Arbeit heraus etabliert wurde.

Die Schwerpunkte der Beratung für erwachsene Zuwanderer ab 27 Jahre sind:

-         Integrations- und Sprachkurse

-         Anerkennung von Zeugnissen (Schule, Beruf, Studium)

-         Arbeitssuche und berufliche Fortbildung

-         Suche nach einer passenden Schule, Ausbildungsstelle oder Universität

-         Kindertagestätte, Tagesmutter, andere Angebote der Kinderbetreuung

-         Kultur-, Sport- und Freizeitangebote

-         Suche nach einer Wohnung

-         Hilfe bei familiären bzw. persönlichen Problemen / Krisensituationen

-         Gesundheits- und Sozialsystem (Krankenkasse, Pflege- und Rentenversicherung, Behindertenhilfe)

-         Suche nach Ärzte und Therapeuten, Kliniken, Pflegediensten und Heimen

-         Rehabilitationsmaßnahmen (Kuren nach Klinikaufenthalten, Mutter-Kind-Kur, Sachmittel)

-         Umgang mit Verwaltung und Behörden (z.B. Ausländerbehörde, Jobcenter, Jugendamt)

-        Ausfüllen von Formularen und Anträgen (z.B. für Aufenthaltstitel, Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Wohngeld, Kindergeld, Schwerbehindertenausweis, Befreiung von Zuzahlungen, Sozialticket)

Alle Angebote sind kostenfrei.

Alle Angelegenheiten werden vertraulich behandelt.

Die Beratung erfolgt in mehreren Sprachen, u.a. Arabisch, Bengali, Englisch, Französisch, Hindi, Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Türkisch, Urdu.

Ansprechpartner/in „MBE-Stelle“: Frau A. Kudla, Frau Y. Turan 

Einrichtungsleitung: Frau C. Trettin-Deb

Weitere mehrsprachige Fachkräfte: Frau N. Soliman, Frau S. Shafiei, Herr A.Kühner.                

 

Die MBE-Stelle wird finanziert vom Bundesministerium des Inneren (BMI).

Die fachliche Aufsicht erfolgt durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Die fachliche Beratung erfolgt durch den Paritätischen Gesamtverband.

 Copyright © 2015. Copyright © ViBB Essen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.