Ambulant betreutes Wohnen (BeWo) bietet Begleitung für Menschen mit psychischen Erkrankungen bzw. Behinderungen, die in einer eigenen Wohnung leben oder leben möchten.

 Eine Fachkraft unterstützt Sie u.a. bei

  • Erhalt der Wohnung,
  • Haushaltsführung
  • Umgang mit Finanzen
  • Umgang mit Behörden, Ämtern und sozialen Einrichtungen
  • Suche nach passenden Ärzten und Psychotherapeuten
  • Besuchen von Ärzten und Psychotherapeuten
  • Bewältigung Ihrer Probleme durch regelmäßige Einzelgespräche
  • Pflege sozialer Kontakte
  • beruflicher Integration
  • Tagesstrukturierung
  • Freizeitgestaltung
  • Vermittlung an andere Dienste (z.B. Sozialpsychiatrische Zentren).


Die Aufnahme in das betreute Wohnen erfolgt durch

  • telefonischen oder persönlichen Kontakt
  • Gespräche zum Kennenlernen
  • gemeinsame Erstellung eines Hilfeplans
  • Antragstellung beim Kostenträger
  • Vereinbarung der Betreuungsleistungen.

Die Kosten des BeWo werden übernommen, wenn Sie ein geringes Einkommen haben (ALG II, Sozialhilfe, geringe Rente, Unterstützung nach Asylbewerberleistungsgesetz). Diese Kosten übernehmen der Landschaftsverband Rheinland (LVR) oder die Stadt Essen. Die Kosten der Lebenshaltung werden über Grundsicherungsleistungen vom örtlichen Sozialamt oder durch Renten abgedeckt.

 

 Copyright © 2015. Copyright © ViBB Essen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.